Geldregen… ein Traum ….

Ich spiele wieder einmal Lotto.
Ich stehe in deiner Lottoannahmestelle, fülle den Lottoschein aus.
Der Trafikant (Er schaute aus wie ein alter Ritter) schrie, sie haben gewonnen.Augenblick.
Er ging in einen Nebenraum und holte einen silbernen Koffer heraus und reichte ihn mir.
Dieser Koffer war voll 100 Euroscheinen.
„Acht Millionen“ sagte der Trafikant und gratulierte mir.
Ich spiele alles noch einmal. Die selbe Szene.
Der Trafikant ging wieder in den Nebenraum und reichte mir3 ganz große Koffer voll Geld.
Ich nahm die Koffer und stieg in eine gelbe Straßenbahn ein.

Kaum war ich in dieser Straßenbahn begann es Geld zu regnen.
Die Leute bewegten sich aber nicht. „Das gehört alles Ihnen“ hörte ich eine Dame sagen.
Jetzt wollte ich die Koffer nicht loslasse, das Geld aber trotzdem einsammeln.
Irgendwie hatte ich es geschafft, den ich saß plötzlich an einem Strand.
Die Koffer hatten sich aber vervielfältigt. Überall lagen silberne Koffer herum.
Ich muss meine Familie anrufen, die sollen mir helfen das Geld nach Hause zu bringen.
Doch das Handy das ich hatte war rund und ich konnte damit nicht telefonieren.

Irgendwie wurde es finster und sehr kalt. Dann wachte ich auf und schloss das Schlafzimmerfenster.
Die Koffer mit dem Geld waren verschwunden
und trotzt Versuch konnte ich nicht mehr in diesem Traum einsteigen.

Was das wohl bedeutet?